„Natürlich ist die Hauptarbeit Regieren, gar keine Frage. Aber die Dinge, die ja demokratische Legitimation erst verschaffen und die deswegen auch den Politiker ausmachen, ihn vom Technokraten unterscheiden, vollziehen sich vor allem im Wahlkampf. Das sind Zeiten direkter Kommunikation mit dem Volk.“Gerhard Schröder im Interview mit dem Nachrichtenmagazin „DER SPIEGEL“ über die Kanzlerschaft, die Gegner, die Große Koalition und das Leben als Privatmann

Das ganze Interview finden Sie hier:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-49298902.html